Berichte und Geschichten

Der „Fanclub Traubencup“ ist gegründet…

Einmal mehr war es ein gelungener Anlass, die Reise zum Traubencup.
Coronabedingt und wegen ein paar anderen Gründen, waren dieses Jahr weniger TeilnehmerInnen dabei als in früheren Jahren – aber – das tat dem Anlass keinen Abbruch. Es war ein ausgesprochen friedlicher und gemütlicher Anlass!

Gespielt wurde am Traubencup nicht nicht hervorragend – zumindest auf dem Championscours nicht – aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Die hübsch gestalteten Pokale konnten an die Tagesbesten verteilt werden, der neu entstandene Wein vom Rebberg am Kurzplatz, wurde sogar als Herzenspreis den etwas weiter hinten reangierten Teilnehmern vergeben… und das Wetter war „den Traubencupler“ mehr als gut gesonnen – so waren alle rundum zufrieden.

Als dann beim Eindunkeln plötzlich an allen Bergen rund um Mieming „die Lichter“ angingen, wurde es schon fast ein wenig andächtig. Ein Schauspiel der ganz speziellen Art wurde anlässlich des Ehrentages des Tirolers Andreas Hofer (Freiheitskämpfer gegen die bayrische und französische Besetzung von Tirol) geboten

Die TeilnehmerInnen waren sich einig. Die Reise zum Traubencup muss aufrecht erhalten bleiben und so wurde kurzum der Fanclub Traubencup gegründet, bei dem auch bereits ein ausländischer Gast aus Deutschland Mitglied wurde.
Alle TeilnehmerInnen haben sich auf die Fahne geschrieben, nächstes Jahr zum 10. Jubiläum (!!) ganz sicher in Mieming mit dabei sein und noch Freunde mitzunehmen.
Ob der Anlass im Frühling oder Herbst 2022 statt findet muss noch bestimmt werden. Sicher erhalten alle wieder eine Einladung und es wäre cool, wenn Freunde und Bekannte mobilisiert werden können, so dass es ein tolles Jubiläum gefeiert werden kann.